Die beliebtesten Musikstile: Pop, Rock, Elektro und House

Musik hören zählt zu den beliebtesten Hobbys überhaupt. Aber welche Musikrichtungen werden besonders bevorzugt?

 Kaum ein Hobby ist so weit verbreitet wie Musik hören. Doch Musik ist nicht gleich Musik. So gibt es die unterschiedlichsten Musikstile und Geschmäcker. Sie alle haben aber gemeinsam, dass sie der Freude und der Entspannung dienen. Die Auswahl an Musikrichtungen ist riesengroß, sodass für jedermann etwas dabei sein sollte. Zu den beliebtesten Musikrichtungen gehören unter anderem:

Popmusik

Die Popmusik zählt zu den Dauerbrennern auf der Beliebtheitsskala. Unter dieser Musikform versteht man Musik, die Mitte der 50er Jahre aus anderen Musikstilen wie dem Rock´n Roll dem Folk und der Beatmusik hervorging. Besonderen Anteil an dem Durchbruch der Popmusik hatten englischsprachige Bands wie zum Beispiel die Beatles.

Seit den 60er Jahren wird die Popmusik im großen Stil durch die Massenmedien verbreitet. Weitläufig zählt man jede Art von Musik, die von Massenmedien verbreitet wird, zur Popmusik. Dabei kann es sich um Schlager, Tanzmusik, Musicals, Operetten, Filmmusik oder populäre Klassik-, Jazz- und Folklore-Adaptionen handeln.

Rockmusik

Charakteristisch für die Rockmusik sind Rockbands. Diese bestehen in der Regel aus Sängern, Schlagzeugern, Gitarristen und E-Bassisten. Mitunter sorgen Synthesizer, Hammond-Orgeln oder Keyboards für eine Ergänzung der Rockgruppen.

Elektro

Die Musikrichtung Elektro wird auch als Elektromusik oder Electro bezeichnet. Darunter versteht man verschiedene Musikstile, die vorwiegend elektronisch umgesetzt werden. Die elektronische Klangerzeugung erfolgt vor allem durch Synthesizer und Drum Computer.

Die verschiedenen Stile der Elektromusik haben gemeinsam, dass ihnen die deutsche Band Kraftwerk als Inspiration diente. Zu den unterschiedlichen Stilen der Elektromusik zählen Electro, Electro Funk, Electro Punk, Electro Pop und Electroclash.

House

Zu den beliebtesten Stilen der elektronischen Tanzmusik gehört House. Diese Musikrichtung entwickelte sich zu Beginn der 80er Jahre in den USA. Ein typisches Merkmal von House ist der spezielle Rhythmus im 4/4-Takt. Das Tempo der Musik liegt bei ungefähr 120 bis 130 Beats in der Minute.

Den Namen House erhielt die Stilart durch den Musikclub Warehouse in Chicago, der die Musik erstmals auflegte.

mfg Dj VaDeR